Fachpraktiker/-in Lagerlogistik

Die Ausbildung im Überblick

Fachpraktiker / Fachpraktikerinnen Lagerlogistik nehmen Waren an, überprüfen und lagern sie fachgerecht. Sie stellen Lieferungen für den Versand zusammen bzw. leiten Güter an die entsprechenden Stellen im Betrieb weiter.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Prüfungen

Die Zwischen- und die Abschlussprüfung werden in Form einer praktischen und einer schriftlichen sowie einer mündlichen Prüfung durchgeführt.

Sie werden vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt.

Was lernen die Auszubildenden während der Ausbildung?

  • wie man Güter annimmt, prüft, sortiert und einlagert
  • welche unterschiedlichen Verpackungsmaterialien und Lagerhilfsmittel es gibt
  • wie man Lagerbestände mithilfe von elektronischen Geräten erfasst, kontrolliert und Abweichungen meldet
  • wie Gefahrgüter, gefährliche Arbeitsstoffe, Zollgut und verderbliche Ware zu handhaben sind
  • wie man Güter zusammenstellt und verpackt
  • wie Güter für den Versand vorbereitet werden mit den dazugehörigen Versandformularen 
    Fachpraktiker/-in Lagerlogistik 1
    Fachpraktiker/-in Lagerlogistik 2

Welche Anforderungen stellt der Beruf an die Auszubildenden?

  • körperlich belastbar (bis 30 kg heben können), keine Allergieanfälligkeit
  • Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Genauigkeit und Sinn für Ordnung
  • gute Merkfähigkeit für Zahlen (keine Zahlendreher)
  • Räumliches Vorstellungsvermögen, Augenmaß
  • Interesse und gute Grundkenntnisse in EDV
  • Beherrschung der Grundrechenarten und 1x1

 

 

Infos für Eltern und Schüler

Hier finden Sie informationen zu ...

unseren Berufsvorbereitenden Maßnahmen »
unseren Berufen »

Bereich für Kooperationspartner

Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Lernen werden durch intensive Begleitung in Berufsvorbereitung und Ausbildung fit gemacht.

Unsere Standorte